Japanische Schwertkunst

Die Schwertformen (Kata), mit denen in diesem Seminar allein oder in Partnerarbeit geübt wird, sind seit 600 Jahren überliefert. Das (Holz-) Schwert nicht als Waffe, sondern als Übungsmittel auf dem Weg. Am Ende geht es weniger um das Festhalten, das feste Zugreifen als um das Loslassen. Nicht um Härte, sondern weiches Fließen. Im Seminar werden besonders folgenden Bereichen Beachtung geschenkt: Haltung (innen/außen), Atmung (atmen/geatmet werden), Rhythmus, Berührung/berührt werden, Wahrnehmung von Zwischenräumen/-zuständen.
 
Programm:
-Verbeugung/ Form und Anlaß
-Gehen, Beinarbeit
-Handhabung des Schwerts
-Körperübungen: Zusammenspiel Ober- Unterkörper/ mit-,ohne Partner/ mit-, ohne Schwert
-Bewegungsformen (Kata)
-Atmung, Rhythmus

Jpanel

Kontakt

Anfragen und Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon 0171 6884 039 

oder mit dem online-Formular

Adresse Taiji-Raum: Unterhainstraße 29, 63743 Aschaffenburg

Adresse Büro: Gudrun Geibig, Bahnhofstraße 76, 63743 Aschaffenburg

K

o

n

t

a

k

t

Jpanel-suche

S

u

c

h

e

jpanel-youtube

Fancy Scroll Top